In unserem Fahrschulkonzept stellen wir den Team-Gedanken an oberste Stelle und verzichten bewusst auf die klassische Lehrer-/Schülerrolle. Wenn wir heute Jugendliche und Heranwachsende zum Erwerb einer Fahrerlaubnis qualifizieren wollen, dann kann dies nur auf gleicher Augenhöhe geschehen. Wir sind geduldige und freundliche Fahrlehrer. Wörter wie Respekt, Toleranz, Wertschätzung, Umgangsformen, Freundlichkeit, Lob und Anerkennung sowie echtes Teamwork verlieren leider in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Bei uns sind diese Wörter keine Floskeln, sondern zementieren das Wichtigste, worauf es bei einer erstklassigen Ausbildung ankommt – nämlich VERTRAUEN.